Content-SEO wirkt? Und wie!

In einem anderen Land – interkulturelle Kompetenz in der Online-Kommunikation

 

Manchmal ist es besser, einen Film- oder Buchtitel unübersetzt zu lassen. Ein gutes Beispiel für einen solchen Fall ist “Apocalypse now”. Der wörtlich übersetzte deutsche Titel würde lauten “Weltuntergang jetzt”. Dies wäre selbst für hartgesottene Sprachpuristen mehr als gewöhnungsbedürftig.

Und “A Farewell to Arms” von Hemingway erscheint im deutschsprachigen Raum als “In einem anderen Land” – wörtlich übersetzt würde es heißen “Ein Abschied von den Waffen”. Was auch nicht schlecht ist, aber irgendwie sperrig klingt (und wohl nicht gut verkäuflich ist). Manchmal muss aber bei der Transkreation von Titeln nur ein ganz klein wenig an der Schraube gedreht werden. Wie dies mit dem Monroe-Klassiker “Gentlemen prefer blondes” der Fall ist. Der Film ist in Deutschland unter “Blondinen bevorzugt” bekannt. Wie dem auch sei. Was für Filme und Bücher gilt, gilt auch für Business-Literatur, Jahresberichte, Unternehmensvideos, Webseiten, Blog-Postings, etc. Und hier kommt dann die Disziplin der Transkreation ins Spiel.

COMPETE ermöglicht eine kulturell angemessene Kommunikation mit internationalen Zielgruppen. Und hier ist ein Beispiel dafür, wie wir einen Unternehmensclaim von einer Sprache in die andere übertragen, ohne wortwörtlich zu übersetzen. Für unseren Kunden PrivateFinancePartner entwickelten wir den deutschen Slogan: MIT WISSEN MEHR VERMÖGEN. Er basiert auf einem Wortspiel. Das Wort “VERMÖGEN” (“WEALTH”) bedeutet auch “KÖNNEN”. Für die Transkreation ins Englische konzentrierten wir uns auf die Aussage “Wealth” und kombinierten diese mit dem Schlüsselwort “KNOWLEDGE” (Wissen). Diese Vorgehensweise brachte uns zu dem englischen Claim: WEALTH SUSTAINED BY KNOWLEGE.

Bilder: © :tomaz via iStock ID: 1016647268Yellow MIND THE GAP sign at the London subway platform. Turist atraction.